Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/wp-db.php on line 52

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 36

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 389

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 556

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 678

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/theme.php on line 507
Schreibmaschine » 2006» September

Monatsarchiv für September 2006

 
 

Haarschnitt bleit Haarschnitt. Ein Leben lang

Und für alle diejenigen, die sich nicht nur an Netzer Haarpracht erfreuen wollen, hier noch ein Paar lockere Sprüche des ehemaligen Fussball- und nun Moderatorgenies:

Die meisten Spiele, die 1:0 ausgingen, wurden gewonnen.

Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft auch in der 2. Halbzeit eine runde Leistung zeigt, das würde die Leistung abrunden!

Die beiden Bilder sind aus 11 Freunde Nr.54, Seite 113 - 121

Und wie heißt du mit Vornamen?

Der Link kommt von einer Freundin. Auf SPON ist nachzulesen, was der Vorname eines Erwachsenen alles aussagen kann. Forscher wollen herausgefunden haben, dass gewisse Vornamen einen Menschen älter oder jünger, mehr oder weniger attraktiv, gar dümmer oder klüger machen. Und so wurde es gemacht: Man(n) dachte sich, dass

“der Name und die Stereotype über Alter, Intelligenz und Attraktivität des Trägers irgendwie zusammen hängen, fand Mann heraus. Aus dem Zahlenberg nach der neuen Umfrage konnten die Wissenschaftler nun herauslesen, wie die Vorurteilskette funktioniert. Die statistische Analyse im sogenannten Mediationsmodell belegt: Von der Einschätzung des Alters hängen sowohl die Vorstellung von der Intelligenz als auch der Attraktivität des Unbekannten ab. Ähnliche Effekte kennen Psychologen schon aus Experimenten, in denen Testpersonen schöne Menschen durchweg für schlauer halten als hässliche.”

Was dabei jedoch nicht berücksichtigt wurde, war das jeweilige Erscheinungsbild (Foto) des Namen- und Datenträgers der Untersuchung. Denn seien wir doch mal ehrlich, sobald die Wissenschaftler mehr kennen als nur den Vornamen, zum Beispiel ein Foto, hat der Vorname nur noch wenig Einfluss auf die Attraktivitätsbeurteilung.

Der Vorname Uwe kommt übrigens bei der Studie nicht gut weg. Es heißt, dass der, der Uwe heißt, seine besten Jahre doch sicher schon hinter sich hat. Aber ganz so schlimm finde ich meinen Namen dann doch nicht, denn immerhin sind meine “berühmten” Namensvetter nicht von schlechtem Ansehen.

“Vorname Uwe (von links): Fußballtrainer Uwe Rapolder, Leiter des Adolf-Grimme-Institus Uwe Kammann, Fußballlegende Uwe Seeler und der ehemalige Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye.”

Bild sowie Zitate von hier

Panini

Beobachtungen aus der Bahn.
Als ich gestern Nachmittag Richtung Innenstadt mit der Linie 1 fuhr, gelangweilt und ein wenig genervt vom wolkenverhangnen Himmel in die an mir vorbeifahrenden Autos schaute, hatte ich noch keinen Grund fröhlich zu sein. Ein Lächeln wollte sich beim Besten Willen nicht in meinem Gesicht abzeichnen. Wann genau die Frau in die Bahn einstieg und warum sie sich gerade neben mir auf den freien Sitz Platz nahm, die Bahn bot immerhin noch viele freie Plätze, weiß ich nicht. Aber als ich sie zum 1. Mal bemerkte, kramte sie in ihrer Handtasche rum. Nervös und hastig suchte sie nach irgendetwas. Sie war etwa Mitte 4o, klein und untersetzt, hatte einem leichten Damenbart auf der Oberlippe und eine ihr nicht wirklich passende Brille auf der Nase.
Ich drehte mich erstmal wieder Richtung Fenster. Der Himmel riss nun ein wenig auf und die zum Vorschein kommenden Sonnenstrahlen, blendeten meine Augen. Als ich mich der kleinen Frau wieder zuwandte, hatte sie gefunden, wonach sie gesucht hatte. In ihrer rechten Hand hielt sie einen beachtlichen Stapel Panini Fussball Bundesliga Bilder. Was macht eine Frau Mitte 40 mit solchen Bildern? Erst dachte ich, vielleicht sammelt sie sie ja für ihren Sohn. Also sah ich ihr beim Sortieren nach Zahlen (die Bilder sind auf der Rückseite nummeriert) zu. Die meisten Bilder waren schon geordnete, die wenigen neuen anscheinend hatte sie schnell in den Stapel einsortiert. Als sie fertig war, legte sie in tiefster mütterlicher Fürsorge einen Gummi darum und tauschte den Stapel Paninibilder gegen den Sportteil der BILD (Champions Leauge Bericht über den HSV) ein. Der Moment zu Schmunzeln und später herzhaft loslachen war da. Nun war die Sache Glas klar. Die Bilder waren nicht für irgendeinen Sohn oder wen auch immer, die Bilder waren nur für sie. Also, nun noch einmal nachgefragt, was bitte schön macht eine Frau mit Paninibildern, die in ein Album zum Sammeln eingeklebt werden sollen? und eigentlich für kleine junge pubertierende Jungs gedacht sind. Worin liegt der Reiz bei dieser Sammlerleidenschaft? Da musste ich an mir selbst ausprobieren.
Als ich dann aus der Bahn ausstieg, ging ich in den nächsten Kiosk und kaufte mir ein Packet (bestehend aus 6 Bilderchen). Leider musste ich schon während des Kaufs fesstellen, dass sich die 0,50€ Investition in ein neues Hobby nicht gelohnt haben. Irgendwie fehlt mir da der Kick. Trocken fragte ich die Verkäuferin nach den Paninibildern, Begeisterung beim Griff in die kleine Kiste voller Packete kam auch nicht auf und als ich dann zu Hause das Packet aufriss, war nicht mehr Leidenschaft und Vorfreude bei mir zu spüren, als beim Gang zum Zahnarzt.
Falls jemand Interesse an meinen 6 oben abgebildeten Bildern hat, der möge einfach im Kommentar eine Nachricht diesbezüglich hinterlassen und schon gehören sie Ihr/ Ihm.

Nachtrag von 29.09.2006

Gestern Abend UEFA - Cup Spiel Leverkusen gegen Soin. Nach dem Abpfiff Werbung. Die Stimme aus dem OFF “Bei Sport Bild gibt es das Panini-Sammelalbum zur Bundesliga-Saison 2006/07. Auf 122 Seiten ist Platz für 498 Sticker. Der Ladenpreis beträgt 1 Euro, mit der neuen SPORT BILD (ab Mittwoch im Handel) erhält Mann und Junge, Frau oder Mädchen es kostenlos. Und sechs Aufkleber gibt es auch noch dazu.”
Ich hatte mich also in der etwas weiter oben aufgestellten Behauptung, Panini Sammelbilder seien nur etwas für kleine Jungs geirrt. Scheinbar sammeln auch Erwachsene diese Bildchen. Wer zu viele hat und welche los werden will oder das Eine oder Andere Bildchen aufs Schmerzlichste in seinem Sammelalbum vermisst, der schau dann doch bitte hier vorbei.

Kleine Menschen im Focus

Als kleiner Junge hatte mein Vater das ehrgeizige Projekt, in meinem Zimmer eine 4×2 Meter große H0 -Modelleisenbahnanlage zu erbauen. Damals, also vor vielen Jahren, kam ich so zum 1. Mal mit den kleinen Miniaturfiguren in Kontakt. Da sie als zerbrechliche und schnell zu verlierende Gegenstände in meinen Hände nie eine Chance zum überleben hatten, klebte mein Vater sie immer gleich auf die Anlage. ich konnte sie mir folglich immer nur aus der ‘Ferne’ ansehen. Ach wie schön war es doch damals.
Nun hat sich der Londoner slinkachu mit seinem little people - A tiny street art project dieser kleinen Leute angenommen und ihnen ein Leben auf den Straßen Londons gegeben. Die beiden Bilder sind von seinem blog, wo noch viel mehr zu bestaunen wartet.

Zu aller erst auf woostercollective und dann einige Tage später auch drawn.ca gesehen.

Schuhkarton

Auch wenn ich nach dem Kauf und dem 1. Tragen eines Schuhs für gewöhnlich den Karton entsorge, diesen hier würde ich unter Garantie behalten. Sieht doch chic aus.

Bild von hier. Mehr zum Schuh hier

papers for your chewing gum

Das ist doch mal eine nützliche Idee, die zum Glück in die Tat umgesetzt wurde. Da haben Menschen für das lästige Problem des “Und schon wieder bin ich auf dem Gehweg in einem Kaugummi getreten” eine sehr tolle Lösung gefunden. Sie bieten chewing gum packing papers für Restaurants und sonstige Benutzer an. Wie oft hat man schon in einem Restaurant unter den Tisch oder Stuhl gegriffen und musste entsetzt feststellen, dass da ein harter, unter Umständen noch frischer Kaugummi klebt. Kein schönes Gefühl. Und auch die mit Kaugummiflecken dekorierten Fusswege sind kein schöner Anblick. Die Lösung: Mit den packing papers kann jeder kauende Möchtegernamerikaner in Windeseile den nicht mehr gewünschten Kaugummi einpacken und so gefahrlos für die Mitmenschen im nächsten Papierkorb entsorgen. 10 dieser Papierblättchen befinden sich in einer Packung, ist sie einmal aufgebraucht, so ist der Gang in das nächste Restaurant ein leichter um sich neu zu versorgen.

Hobby - Management- Problem

Ich habe ein Problem. Ich habe einfach zu viele Hobbys und viel zu wenig Zeit, um alle irgendwie haben zu können. Macht das Sinn? Was ich sagen will ist, dass die Anzahl meiner Freizeitaktivitäten für die sehr knapp bemessene mir zur freien Verfügung stehende Zeit zu hoch ist. Ich muss bei mir also schleunigst mal einen Hausputz veranstalten, um nicht im Chaos zu ersticken. Doch das Aufräumen ist gar nicht so leicht. Im Grunde habe ich ja alle diese Hobbys, weil ich sie gerne betreibe und ihnen meine Zeit mit Freude zur Verfügung stelle. Es sind aber entschieden zu viele Hochzeiten, auf denen ich momentan tanzen möchte. Daher bin ich nirgendwo pünktlich und tanze nur hinterher tanze. Ich bekomme es einfach nicht hin, alle Hobbys zeittechnisch so koordiniert zu legen, dass ich sie alle betreiben kann.
Den ganzen Beitrag lesen…

Endspurt

Der Sommer soll ab morgen vorbei sein. Kältere und nassere Luft strömt zu uns, also alle noch mal rein in die Bikinis und Badehosen und raus zu den letzten Sonnenstrahlen. Aber nicht den Kopf hängen lassen. Die warme Jahreszeit kommt wieder. Und laut UN-Klimastudie sind uns heiß Sommertage in den kommenden Jahren ja fast garantiert.

Kommunikation

Als ich gestern faul auf meiner Couch vor dem Fernsehapparat herumlag und durch die Kanallandschaft zappte, blieb ich zu meiner eigenen Verwunderung auf dem MDR hängen. Der Bericht über den irischen Wanderweg schlechthin bot mir genügend Anspruch um mal abzuschalten. Als ich also völlig unbeteiligt die grüne Küstenlandschaft und die beiden Wanderern auf der Mattscheibe verfolgte, vernahm ich im Hintergrund ein blökendes Schaf. Das Solo währte aber nicht lange. Schnell gesellte sich ein Zweites und dann ein Drittes und letzten Endes ein Viertes Blöken dazu. Das Quartett war aber nicht von langer Dauer. Mal setzte ein Schaf aus, dann gesellte sich ein mir bis dato unbekanntes Blöken dazu und plötzlich war wieder alles still. Was erzählten sich die Schafe denn da nur? Hat das Blöken überhaupt einen Sinn? Denn meiner Ansicht nach kann es nicht der Kommunikation der Schafe in einer Herde untereinander dienen? Denn keiner lässt die Andere oder den Anderen ausblöken, Was bei uns Menschen als unhöflich gilt (den Gesprächspartner nicht ausreden zu lassen), scheint bei den Schafen ‘gesellschaftlich’ akzeptiert und im Normbereich des Festgelegten zu liegen. Wenn es nicht der Kommunikation dient, warum blöken dann Schafe?

Bild von hier

Stille

Es wird immer grotesker. Der Lärmpegel in der Universitätsbibliothek zu Magdeburg ist so schon hoch, aber seitdem das Dach und der Bau im allgemeinen saniert werden muss, sind die Zustände unerträglich geworden. Bauarbeiter mit Schlagbohrern bearbeiten das Dach, Bohrmaschinen setzen Löcher zum Gerüstbau in die Außenwände, Dachpappe wird mit einem Flammenwerfer erhitzt, Willkommen auf der wohl lautesten Universitätsbaustelle der Welt. Wer bitte schön hat zu verantworten, dass es einen solche Pfusch am Bau gab? Und was bilden sich denn bitte Bauarbeiter ein? Wenn die so weiter machen, muss ich bald mal einen vom Dach holen. Ich wünsche mir zum arbeiten eigentlich nur Stille, doch das wird wohl Zeit meines Unilebens an der OvG Universität leider ein unerfüllbarer Traum und Zustand bleiben.