Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/wp-db.php on line 52

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 36

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 389

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 556

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 678

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/theme.php on line 507
Schreibmaschine » 2007» Februar

Monatsarchiv für Februar 2007

 
 

Der sozialste Sozialstaat

Der sozialste Sozialstaat ist nach Wolfgang Böhmer (Minsiterpräsident Sachsen Anhalts) nur dann möglich, spricht und denkt man absolut, wenn es totale Unfreiheit der Menschen in dem jeweiligen Land herrscht. In der SZ vom 26.02.2007 spricht er im Interview ”Ziemlich miesepetrige Stimmung”, über Illusionen und Enttäuschungen der Ostdeutschen nach 16 Jahre Widervereinigung. In einer “Demokratie” wie der BRD, welche kein “hermetisch abgeschottetes Wirtschaftsgebiet” ist, wo die Zwänge des Marktes Einfluss auf Wohlstand und somit auf das Sozialsystem nehmen, ist der Preis der niedrigeren Leistung (im Gegensatz zur DDR, wo es zum Beispiel keine Arbeitslosigkeit gab und Werkskindergärten Plätze für jedes kind bereit hielten), die absolute Freiheit der Bürger.

Erdbeerjoghurt

Falls einer von Euch Erdbeerjoghurt gerne und in rauen Mengen essen sollte und bisher der Meinung war, etwas gesundes gegessen zu haben, der irrt!

Der reale Fruchtgehalt liegt – bestenfalls – bei maximal einer Frucht in einem 250-Gramm-Becher. Den eigentlichen Geschmack liefert ein spezieller Schimmelpilz, der auf Sägespänen einer australischen Holzart wächst. Die Industrie spart sich damit den Einkauf teurer Rohwaren. Und die viel beworbenen Fruchtstücke bestehen vorrangig aus Obstabfällen und Pressrückständen, die mit Wasser, Zucker und Zitronensäure aufgepeppt werden.

Ich wünsche allen Erdbeer-Frucht-Joghurt-Essern weiterhin guten Appetit!

- Quelle ist ein Artikel aus der gestrigen Magdeburger Volksstimme mit dem Titel: Wie viel Frucht steckt wirklich noch in einem Erdbeerjoghurt?
- Die Information stammen aus dem Buch: “Die Joghurt-Lüge/ Die unappetitlichen Geschäfte der Lebensmittelindustrie”. Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York 2006. 336 Seiten, 19,90 Euro. ISBN 3-593-37958-9

Fastenzeit

Seit dem 21.02 ist es wieder so weit. Wir sind in der Fastenzeit angekommen. Und auch ich faste mit. Da ich in letzter Zeit immer öfter zu Süssigkeiten gegriffen habe, um mein kurzzeitiges Hungergefühl zu besiegen, und somit einiges an Kilogramm zugenommen habe, verzichte ich nun bis zum 07.04. auf Süsssigkeiten. Es ist nicht ganz einfach. Der 1. Schritt war, dass ich sämtliche Schokoweihnachtsmänner und andere Leckereien aus meiner Wohnung verbannt habe. Der 2. Schritt war, mir eine Motivationsstrategie zu Recht zu legen. Jedes Mal wenn mich das Gelüst nach Süssem überfällt, sage ich mir: Jetzt nicht. Später vielleicht. Bisher funktionier das Unternehmen “Vericht” ganz gut. Mal schauen wie lange ich den Verlockungen meiner unmittelbaren Süssigkeitwelt widerstehen kann.

Tokio Hotel


TOKIO HOTEL ÖFFNEN DIE TÜR ZUM “ZIMMER 483″!
Jetzt ist es endlich soweit: Tokio Hotel öffnen die Tür zum “Zimmer 483″! Das mit größtmöglicher Spannung erwartete neue Album erreicht heute die Läden und präsentiert Euch zwölf tolle neue Songs - natürlich inklusive der Single “Übers Ende der Welt”, mit der Tokio Hotel prompt an die Spitze der Single-Charts schossen! Nach den ersten Takten “Zimmer 483″ wird klar: Tokio Hotel gehen ihren Weg genauso konsequent und voller Power weiter, wie sie es von Anfang an getan haben. Energiegeladener Rocksound, authentisch und kompromisslos.

Was man jetzt schon mit Sicherheit voraussagen kann, ohne Hellseher zu sein, ist, dass ab nächster Woche die 4 Buben aus Magdeburg mit ihrem neuen Album “Zimmer 483″ auf Platz Nummero 1 in den Deutschen Albumcharts stehen werden. Warum das so sein wird, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es so sein wird. Wetten werden gerne entgegen genommen.

World Press Photo Exhibition

Gestern bin ich bei der World Press Photo Exhibition 2006 im City Carré in Magdeburg gewesen. Leid und Freude liegt sehr nah beieinander.
Ein Foto, welches mich zum Lachen brachte, ist das oben gezeigt. Die weißen Socken des alten Herren sind der Hit. Er scheint aus einer anderen Welt zu kommen. Völlig unbeteiligt sitzt er mit seinen mit-Persil-gewaschenen Socken da am Tisch.
das Bild wurde von Mark & Jenny Evans geschossen und ist Teil einer Foto-Serie über Pferderennen in Austraien.

L.A.S.E.R. Tag Show

Unbelievable!
Mir fehlen die Worte.
Anschauen und wie ich den Mund nicht mehr zu kriegen.

Link for the video comes from the graffitiresearchlab.com
The video is copied from youtube
first seen on woostercollective.com

Roxane

Welches Lied zur Zeit heiß bei mir läuft ist dieses: Roxane von The Police. Vor einigen Tagen hörte ich auf Radio Eins seit langem mal wieder bei den popsplitz rein und kam so zu der wunderbaren Geschichte und zu diesem Lied. The Police, damals noch unbekannt, waren als Vorband für eine Gig in Amsterdam gebucht. Als sie am Tag des Auftritts in den Club kamen, sagte man ihnen, dass das Konzert abgesagt worden sei. Kein Gig. Enttäuscht darüber, nicht spielen zu können, machte sich Sting auf, die Straßen Amsterdams zu entdecken. Dabei kam er auch durch das Rotlichtviertel. Die dort gewonnenen Eindrücke verarbeitete er in einem Lied, welches zu dem Superhit der Band werden sollte: Roxane

Stendal

Am Wochenende besuchte ich das städtisch kleine, jedoch kulturell sehr große Stendal um mir das Winkelmann Museum anzuschauen. Der Spaziergang durch die Altstadt führte mit an einigen Stencil vorbei. Drei derer, von denen es sich lohnt sie zu zeigen, möchte ich hier ausstellen:


Sport ist Mort

Jeden Freitag spiele ich mit Freunden in einer kleinen Halle Fussball. Jeden Freitag laufe ich an diesem Schild vorbei. Bisher war es mir nicht aufgefallen, dass ich in einer Morthalle 2 Stunden fröhlich und sehr ehrgeizig auf Torjagd gehe. Das Unterrichtsfach Deutsch scheint diesem Künstler nicht so sehr zu liegen.

Entführungsindustrie

Als ich gestern den Nachrichten lauschte, wanderte das Wort Entführungsindustrie in meinen Ohren. Das Wort wurde im Zusammenhang mit der neusten Entführungstat im Irak genannt. Die Forderungen der Geiselnehmer sind nicht immer nur rein politisch. Es kann auch einfach gesagt nur um die Beschaffung von Finanzmitteln durch Kiddnapping von reichen Opfern gehen.
Ich glaube, dass dieses Wort in Zukunft oft über die Lippen der Nachrichtensprecher gehen wird. Denn von einem friedlichen Irak sind wir meilenweit entfernt.