Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/wp-db.php on line 52

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 36

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 389

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 556

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 678

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/theme.php on line 507
Schreibmaschine » 2009» Februar

Monatsarchiv für Februar 2009

 
 

Pandagirl

img_0047.JPG

img_0048.JPG

Mittwoch. Der Tag zwischen Dienstag und Donnerstag. Wer es einrichten kann - und ich kann es glücklicherweise - hat frei. Muss mal nicht arbeiten gehen. Also Arzttermine und andere Erledigungen die ausstehen und nicht aufgeschoben werden können, terminiert. Auf meinem Weg von Termin A zu Termin B, es eilte zum Glück nicht, dieses Wheatpaste am Hasselbachplatz - genauer: am FlowerPower - gesehen. Das Pandamädchen.

WLAN-Post

wlan_post1.jpg

Die Überschrift zu diesem Bildeintrag mag für den einen oder anderen kaum Sinn machen. Letztlich steht sie für die Überlegung und den Bildinhalt, dass die Postkästen und deren Inhalt ja nicht am / im Haus sind und dadurch ja quasi wireless in Verbindung zur Wohnung der Mieter stehen.
Warum ich das Motiv gewählt habe, hat jedoch auch noch einen anderen Grund: ich habe ein neues Spielzeug. Wenn man so will, ist dies das erste Bild mit/ aus der neuen Superknipse. Eine Canon Powershot G9. Sie ist toll. Und ich würde nicht mehr tauschen wollen. Okay, vielleicht gegen eine Canon Powershot G10. Aber nicht gleich jetzt.

Dank geht an dieser Stelle raus an meine Schwester (Stütze bei der Finanzierung) und an Bastian (Beratung und ermutigendes Zureden zum Kauf der G9).

Buchrückenkunst

mike_stilkey_buchruecken_kunst_01.jpg

Buch/ Buchrücken mal anders lesen und ansehen. Mike Stilkey’s Art-Projekt macht es möglich. Das Bild zeigt eines seiner Buchrücken-Skulpturen. Mehr davon zu sehen auf seiner Website.

gesehen bei spreeblick.com
Bild #15 von Mike Stilkey’s website

Sport = Kultur

sport_kultur.jpg

Die allabendliche 20-Uhr-Ausgabe der tagesschau ist eine Institution im deutschen Fernsehen. Million bildungshungrige und politisch Interessierte verfolgen tagtäglich für 15-Minuten die neuesten Ereignisse aus der Welt und aus dem Innland. Der politische Teil überwiegt. Noch. Soft-News schaffen es aber immer häufiger in diesen 15-Minuten-Block. Die tagesschau will scheinbar jünger werden/ frischer wirken und damit auch Leute ansprechen, die eher auf den Privaten oder aus der BILD-Zeitung das politische Weltgeschehen konsumieren. Auch die Ereignisse aus dem Sport dürfen natürlich nicht zu kurz kommen. Gefühlte 5 Minuten nimmt dieser Block ein. Die Machern der Sendung scheinen es als wichtig anzusehen, dass Sport- und nicht etwa Kulturnachrichten, in diesen Abschnitt der tagesschau gehören. Schade eigentlich. Kunst- oder Kulturereignisse werden in der tageschau so gut wie nie berücksichtig und darum auch mehr als selten gesendet. Okay, gerade war die Berlinale in Berlin zugange, da konnte auch die tagesschau nicht nicht von berichten. Doch sonst bekommt der Zuschauer nie etwas vermeldet, was gerade in der Kunst- und Kulturszene so erfreuliches/ interessantes oder horizonterweiterndes in unserem Lande/ in der Welt passiert ist. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass nie etwas kulturelles Vermeldenswertes passiert ist. Hat jedoch mal ein alter Hase der Literatur oder des Films das Zeitliche Gesegnet, dann wird dies kurz vermeldet. Das war es dann aber auch schon, was an kulturellen Nachrichteninhalten Sendeplatz und -zeit bei der tagesschau bekommen hatte. Sport wird mit Kultur gleichgesetzt, Kultur wird durch Sport ersetzt=Bildungsauftrag erfüllt.

tröpfchenweise symbolpolitisches Engagement gegen Rechts an medienwirksamen Ort

Als am 17. Januar in Magdeburg ein sichtbares Zeichen gegen Rechts gesetzt wurde und etwa 100 demokratiebegeisterte und -liebende Bürger (Magdeburg sollte sich schämen, dass es nur so wenige waren, die ihr Demokratiebewusstsein zeigten/ der Rest war im Shoppingtempel einkaufen oder bei McDonals ungesund essen) lauthals die geplante Zwischenkundgebung der etwa 600 Rechten an der Johanniskirche verhinderten, da suchte man prominente Bundespolitiker wie z.B Herrn Müntefering (SPD) oder Frau Roth (Bündnis90/Grünen) vergeblich. Warum nur setzte hier niemand von den hohen Politikern ein Zeichen und erhob seine Stimme gegen Rechts? Das kleine Magdeburg als Schauplatz zu medienunwirksam? Zu wenige Nazis? Die PR im Superwahljahr nicht groß genug? In Dresden am 14.02 dagegen waren Frau Roth und Herr Müntefering präsent in den Nachrichten zu sehen. Dort setzten sie ein Zeichen gegen Rechts. Marschierten in der 1. Reihe. Gaben Statements ab. Und das ist auch gut so! Doch rechtes Gedankengut - ob es nun “lediglich” 600 Nazis sind, die aufmarschieren oder ob es 6000 sind, bleibt rechtes Gedankengut. Da kann man einfach keine Wahlkriterien aufstellen und nach Skaleneinheiten seine Anwesenheit planen. Irgendwie - das ist mein Eindruck - ist das Sich-in-Dresden-präsentieren von Herrn Müntefering und Frau Roth daher ein stückweit verlogen. Tröpfchenweise symbolpolitisches Engagement hier und da zu zeigen, scheint dieser Tage in den politischen Kreisen weit verbreitet zu sein, .