Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/wp-db.php on line 52

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 36

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/cache.php on line 389

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 537

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 556

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 653

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el($output) in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/classes.php on line 678

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w005e4e2/wp-includes/theme.php on line 507
Schreibmaschine » Der Morgen an dem ich zum Ersten Mal Kaffee mit Musik trank. Ein Bühnenstück

Der Morgen an dem ich zum Ersten Mal Kaffee mit Musik trank. Ein Bühnenstück

Szenenbeschreibung:
Zwei Personen sitzen im Wohnbereich. Auf dem noch freien Stuhl liegt eine Tageszeitung, die den Deutschen Pabst als neues Kirchenoberhaupt betitelt. Die Wohnküche ist durch die vier großen Fenster auf der rechten Bühnenseite mit Sonnenlicht durchtränkt. Die ersten Sonnenstrahlen des Tages legen sich auf den frisch gedeckten Frühstückstisch und geben dem ganzen Schauspiel eine beruhigende und familiäre Grundstimmung. Im Küchenbereich steht auf dem Herd die noch heiße Pfanne; die frischen Frühstückseier liegen dampfend auf der großen hölzernen Tafel und übertönen den frischen Duft der gerade aufgehenden Tulpen. Die Reflektion der mit Gläsern besetzten Trennwand durch die Sonnenstrahlen am Morgen wirft ein witziges und skurriles Muster als Tapete über die grau farbende Küchenzeile.

Auf der Arbeitsfläche in der Mitte der Bühne liegen noch Eier und rohe Zwiebeln, Gewürze und Kräuter, gehälftete Orangen neben einer mechanischen Hand- Orangenpresse sowie ein Messer und ein Quirl, der sich in einer nun leeren Schüssel befindet. Aus der Musikanlage in der Trennwand ertönt leise und beruhigende Kaffeemusik der CD- Reihe barjazzcafé. Der aromatische Kaffeeduft setzt sich so langsam als wohlriechenden Schleier über den Raum. Die letzten Wassertropfen laufen durch die Kaffeemaschine und kitzeln das frische Kaffeearoma aus dem schwarzen Pulver. Der Filter neigt sich vor Nässe den Sonnenstrahlen entgegen und sieht nun verbraucht und benutzt aus. Der Timer auf der Kaffeemaschine läuft gegen Null, das „Kling- Geräusch“ des Backofens signalisiert, dass die auf gebackenen Brötchen und Croissant fertig sind.
Uwe trägt die frischen noch heißen Brötchen und die Kaffeekanne einer Kaffeefilterfirma aus der linken Bühnenhälfte in den Wohnküchenbereich auf der rechten Bühnenseite. Tina sitzt auf dem linken der vier Stühle (der Stuhl, der dem Trennregal am nächsten ist) und gießt den frisch gepressten Orangensaft in ein Glas ein. Nachdem Uwe die Backwaren auf den Tisch gestellt hatte greift er zur Fernbedienung im Bücherregal hinter ihm und stellt das Lied aus den Boxen lauter. Danach gießt er den frisch gebrühten Kaffee ein und setzt sich auf den rechten Stuhl neben dem offenen Fenster. Die Kaffeemusik vermischt sich mit der Geräuschkulisse des unter ihnen liegenden Großstadtdschungels.

Uwe (richt an seiner Kaffeetasse): Hm, wie der duftet. Frisch gebrühter Kaffee ist mir einfach das Liebste zum Frühstück. Heiß und frisch muss er sein, nicht Schatz? Lass es dir schmecken! (gießt sich Milch in den Kaffee und nimmt einen großen Schluck)
Tina (greift nach der Fernbedienung und dreht die Musik leiser): Muss das denn immer so laut sein? Diese Art Musik kann man doch viel Besser leise genießen. Oder werden dir deine Ohren in einem Cafe auch so laut beschallt?
Uwe (tunkt sein Croissant in den Kaffee und schließt das Fenster): Ja, du hasst ja recht, aber bei einigen Liedern kann ich einfach nicht an mir halten. Zum Genuss meines Kaffees am Morgen passt halt diese Musik am Besten. Die Idee einer musikalischen Unterstützung zum Frühstücken in den eigenen vier Wänden war grandios.
Tina (greift zur Lätta und bestreicht ihr Brötchen mit weichem Druck): Kannst du mir bitte den Beerenaufstrich reichen? Finde ich auch. Die Musik als Hintergrundkulisse bringt etwas Warmes und Leichtes in unser Morgenritual. Hast du heute Morgen etwa ne neue Kaffeesorte aufgebrüht?
Uwe (kaut aus und nimmt einen großen Schluck aus seiner Tasse): Schmeckt gut, oder?
Tina (steht auf, geht zum Bücherregal und greift sich ein Buch heraus): Woher kommt eigentlich deine Liebe und Begeisterung für dieses exotische Aufgussgetränk (und streicht ihm liebvoll über die Haare)?
Uwe (gießt sich eine neue Tasse Kaffee ein und legt sich Rührei auf das noch dampfende Brötchen): Kaffee schmeckt mir einfach und er lässt sich von allen Getränken am besten über einen längeren Zeitraum genießen. Mit einem Glas Milch oder Saft würde ich keine 15 min am Frühstückstisch verbringen. (gießt sich Milch in den Kaffee, stellt die Musik ein wenig lauter und betrachtet das nun auf dem Tisch liegende Buch) Ach, und außerdem hafte ich dem Aberglauben an, dass Kaffee am Morgen aufputschen kann.
Tina (runzelt die Stirn): Was ja von der Wissenschaft widerlegt wurde!
Uwe (nickt): Wie recht du hast, doch habe ich, Wissenschaft hin oder her, jeden Morgen dieses Gefühl des Wach- Werdens, wenn ich meinen Kaffee zu mir genommen habe. Und … (Tina unterbricht ihn im Satz)
Tina (drohend und mit Sorge in der Stimme): Man könnte es auch Sucht nennen! Eine oder zwei Tassen am Morgen sind ja nichts schlimmes, aber deine Liebe hat schon etwas Krankhaftes. (belegt sich ein Brötchen mit Käse und geht in den Küchenbereich auf der linken Bühnenseite)
Uwe (schaut ihr fragend nach): Was ist denn schlecht an dieser Sucht?
Tina (steht nun vor der Arbeitsfläche in der Mitte der Bühne und greift sich die leere Kaffeeverpackung und geht zurück in den Wohnbereich)
Uwe (schlägt das Inhaltsverzeichnis des Buch auf und fängt an zu lesen): 1.Kapitel Geschichte des Kaffees, 2. Kapitel Produktion und Verschiffung, 3. Vom Privillegierten Genussmittel zum Aller- Wetls- Getränk.

Dies soll ein 1. Ausschnitt sein. Wie klingt es bisher und macht es überhaupt Sinn ein “Bühnenstück” schreiben zu wollen, was ausser der Aussage: Ich mag Kaffee trinken und will es der Welt in einem schriftlichen Beitrag Kund tun, nicht wirklich einen Standpunkt vertritt.


 
 
 

Kommentar abgeben: